Prämien auf den Tod

Krimi | Österreich 1949 | 85 Minuten

Regie: Curd Jürgens

Ein erfolgloser Versicherungsagent unter südlicher Sonne faßt den Plan, Abschlüsse mit fiktiven Personen zu tätigen und nach deren "Tod" die Versicherungssummen einzukassieren. Das erste seiner "Phantome" wird ihm jedoch zum Verhängnis. Bis auf den wenig glaubwürdigen Schluß eine nicht uninteressante, mit leicht surrealen Elementen versehene grüblerisch-melancholische Kriminalgeschichte. Regiedebüt des Schauspielers Curd Jürgens. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PRÄMIEN AUF DEN TOD
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1949
Regie
Curd Jürgens
Buch
Kurt Heuser · Curd Jürgens
Kamera
Günther Anders · Hannes Staudinger
Musik
Willy Schmidt-Gentner
Darsteller
Siegfried Breuer (Peter Lissen) · Judith Holzmeister (Evelyn Biaggi) · Werner Krauss (Dr. Schmidt) · Curd Jürgens (Gunarson) · Josef Meinrad (Matrose)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren