Mord-Skizzen

Krimi | Frankreich 1987 | 92 Minuten

Regie: Alain Jessua

Ein Witwer entdeckt, daß seine Schwiegertochter ihren Mann betrügt. Nachdem er durch einen Autounfall an den Rollstuhl gefesselt wurde, liefert er sich einen zunächst subtilen Kleinkrieg mit der Frau, in deren Haus er lebt. Diese erweist sich jedoch rasch als ebenbürtig. Der Kriminalfilm verschenkt seine Möglichkeiten durch Sprunghaftigkeit und einem Geflecht von Zufällen. Auch Darsteller, Musik und Kamera können keine rechte Spannung erzeugen; die Geschichte bleibt eindimensional und unglaubwürdig. (Fernsehtitel: "In aller Unschuld") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EN TOUTE INNOCENCE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1987
Regie
Alain Jessua
Buch
Dominique Roulet · Alain Jessua
Kamera
Jean Rabier
Musik
Michel Portal
Schnitt
Hélène Plemiannikov
Darsteller
Michel Serrault (Paul) · Nathalie Baye (Catherine) · François Dunoyer (Thomas) · Suzanne Flon (Clémence) · Sylvie Fennec (Geneviève)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion
Der Witwer Paul Duchene lebt mit seinem Sohn Thomas und dessen Frau Catherine auf einem eleganten Landsitz. Gemeinsam betreiben sie dort ein gutgehendes Architekturbüro. Trotz anspruchsvoller Aufträge und dringender Geschäftsreisen genießen der familiäre Zusammenhalt und ein gepflegter Umgangston a

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren