Picone schickt mich

Krimi | Italien 1984 | 105 Minuten

Regie: Nanni Loy

Die Leiche eines Fabrikarbeiters, der sich mit Benzin übergossen und angezündet hatte, verschwindet aus dem Leichenschauhaus. Seine Mutter und ein Arbeitskollege machen sich auf die Suche und stoßen auf Spuren, die darauf hinweisen, daß der Mann ein Doppelleben geführt und mit Prostitution zu tun hatte. Eine zwischen Arbeitswelt und Kriminalgeschäften angesiedelte Geschichte, realistisch in der Milieuschilderung und mit einigen satirischen Elementen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MI MANDA PICONDE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1984
Regie
Nanni Loy
Buch
Elvio Porta · Nanni Loy
Kamera
Claudio Cirillo
Musik
Tullio De Piscopo
Darsteller
Giancarlo Giannini · Lina Sastri · Clelia Rondinella · Carlo Croccolo · Carlo Taranto
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren