Anna Boleyn

Biopic | Deutschland 1920 | 132 Minuten

Regie: Ernst Lubitsch

Die Lebensgeschichte der zweiten Gemahlin Heinrichs VIII., Mutter der späteren Königin Elisabeth I., die - als der ersehnte Thronfolger auf sich warten läßt - von ihrem Mann verstoßen und wegen angeblichen Ehebruchs enthauptet wird. Dank einer hervorragenden Bildkomposition und der exzellenten Darstellung von Emil Jannings ein beachtenswertes Werk der Stummfilmzeit, das sich lose an die historischen Tatsachen anlehnt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1920
Regie
Ernst Lubitsch
Buch
Fred Orbing · Hanns Kräly
Kamera
Theodor Sparkuhl
Musik
Hans Jönsson · Wolfgang Sternberg
Darsteller
Henny Porten (Anna Boleyn) · Emil Jannings (König Heinrich VIII.) · Paul Hartmann (Heinrich Norris) · Ludwig Hartau (Herzog von Norfolk) · Aud Egede Nissen (Johanna Seymour)
Länge
132 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Biopic | Historienfilm

Heimkino

Auf DVD ist der Film innerhalb der "Ernst Lubitsch Collection"-Box zusammen mit den Filmen "Die Austernprinzessin", "Ich möchte kein Mann sein", "Sumurun", "Anna Boleyn" und "Die Bergkatze" erhältlich. Diese Box enthält als Bounmaterial zudem die sehenswerte Dokumentation "Ernst Lubitsch in Berlin - Von der Schönhauser Allee nach Hollywood" (2006, 110 Min.) von Robert Fischer.

Verleih DVD
Universum/UFA (FF/DD2.0)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren