Le Destin de Juliette

Drama | Frankreich 1982 | 115 Minuten

Regie: Aline Issermann

20 Jahre aus dem Leben einer Frau: Nachdem ihr Vater Bankrott gemacht hat, ist Juliette dem Druck ihrer Familie und später den Repressionen ihres alkoholgefährdeten Mannes ausgesetzt, ohne einen Weg des Widerstandes zu kennen oder zu finden. Der behutsam und formal konsequent gestaltete Film erinnert an eine klassische griechische Tragödie. Ohne eine der beiden am zentralen Konflikt beteiligten Protagonisten zu beschuldigen oder zu verzeichnen, verdeutlicht er intensiv die Zusammenhänge zwischen menschlichen Bedürfnissen und Gefühlen, sozialen Beziehungen und den ungeschriebenen Gesetzen eines Rollendenkens. (O.m.d.U.) - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
LE DESTIN DE JULIETTE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1982
Regie
Aline Issermann
Buch
Aline Issermann · Michel Dufresne
Kamera
Dominique Le Rigoleur
Musik
Bernard Lubat
Schnitt
Dominique Auvray
Darsteller
Laure Duthilleul (Juliette) · Richard Bohringer (Marcel) · Véronique Silver (Renée) · Pierre Forget (Ferdinand) · Didier Agostini (Étienne)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert.
Genre
Drama | Frauenfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren