Hear my Song

Tragikomödie | Großbritannien 1991 | 104 Minuten

Regie: Peter Chelsom

Nachdem er zunächst einem Schwindler aufgesessen ist, kann ein junger Konzertmanager irischer Abstammung in Liverpool einen vor Jahrzehnten vor Steuerfahndern geflohenen, berühmten irischen Tenor aufspüren, zu einem Comeback überreden und dadurch auch sein Leben wieder in Ordnung bringen. Ein hervorragend gespieltes, herzerfrischendes Film-Märchen über Wahrheit und Wahrhaftigkeit und die Schönheit von Kunst und Leben. Poesievoll und einfühlsam, mit augenzwinkerndem (Nostalgie-)Charme und feinem Gespür fürs Detail inszeniert. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
HEAR MY SONG
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1991
Regie
Peter Chelsom
Buch
Peter Chelsom · Adrian Dunbar
Kamera
Sue Gibson
Musik
John Altman
Schnitt
Martin Walsh
Darsteller
Ned Beatty (Josef Locke) · Adrian Dunbar (Micky O'Neill) · Shirley Ann Field (Cathleen Doyle) · Tara Fitzgerald (Nancy Doyle) · William Hootkins (Mr. X)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Tragikomödie

Diskussion
Micky O'Neill, Konzertimpresario im Liverpooler Iren-Viertel, hat Probleme. Der abgehalfterte Sänger Franc Cinatra ist nicht gerade eine Zugnummer, und auch sein Liebesleben entwickelt sich nur mit Schwierigkeiten, da er auf die Liebesbeteuerungen seiner Verlobten Nancy nur mit einem lakonischen .gleichfalls' antwortet, die Worte, die sie hören will, jedoch nicht über die Lippen bringt. Alles scheint sich zum Besseren zu wenden, als Micky glaubt, den legendären irischen Tenor Josef Locke, bei dessen Gesang die Frauen zu weinen anfangen, verpflichten zu können. Einen Haken hat die Sache allerdings: Locke wird in England seit 25 Jahren wegen Steuerhinterziehung gesucht. Sein Auftritt muß somit ein offenes Geheimnis bleiben. Als Mr. X angekündigt, ruft der schwergewichtige Sänger nicht nur jede Menge Verehrerinnen auf den Plan und sorgt für volle Kassen, sondern auch seinen Intimfeind, den Steuerfahnder Jim Abbott. Abbott erkennt als einziger sofort, daß Micky einem Schwindler aufgesessen ist, eine Erkenntnis, die später auch Nancys Mutter teilen wird. Sie war vor 25 Jahren für kurze Zeit Lockes Geliebte, glaubt nun, die Liebe ihres Lebens fortsetzen zu können, und sieht sich nach einer Liebesnacht auf das Furchtbarste hi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren