Ende in Moll

Drama | Italien 1983 | 125 Minuten

Regie: Fabio Carpi

Nach dem Tod des ersten Geigers eröffnet sich für ein langjährig zusammenspielendes Streichquartett die Möglichkeit, die eingefahrenen Wege zu verlassen. Doch die Emanzipationsversuche bleiben im Keim stecken, und als sich ein junger Wundergeiger hinzugesellt, nimmt man die gewohnte Tätigkeit wieder auf. Die Neubesetzung ist für die alten Mitglieder der Anfang vom Ende, da sie neben dem umschwärmten Star verblassen und in Dekadenz versinken. Philosophischer musikalischer Diskurs, der in schönen Details und Dekorationen schwelgt, letztlich jedoch nur ein oberflächliches Abbild des Lebens zu liefern vermag. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
QUARTETTO BASILEUS
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1983
Regie
Fabio Carpi
Buch
Fabio Carpi
Kamera
Dante Spinotti
Musik
Franco Tamponi · div. klassische Komponisten
Schnitt
Massimo Latini
Darsteller
Héctor Alterio (Alvaro) · Omero Antonutti (Diego) · Pierre Malet (Edo) · Michel Vitold (Guglielmo) · Alain Cuny (Finkel)
Länge
125 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16 möglich.
Genre
Drama | Musikfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren