IP 5 - Insel der Dickhäuter

Drama | Frankreich 1991 | 119 Minuten

Regie: Jean-Jacques Beineix

Ein 20jähriger Graffiti-Künstler und sein elfjähriger farbiger Freund reisen ihrem Traum entgegen: der eine möchte seine große Liebe finden, der andere Berge und Schnee sehen. Unterwegs treffen sie einen alten Sonderling, der sie das Einssein mit der Natur und das Erkennen wahrer Gefühle lehrt. Ein in Bildern von überwältigender Schönheit und poetischer Kraft erzähltes (Öko-)Märchen über Liebe und Freundschaft, das trotz einiger dramaturgischer Holprigkeiten durch die Schauspielkunst von Yves Montand zu einem bewegenden Vermächtnis des Grandseigneurs des französischen Films wird. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
IP 5 - L'ILE AUX PACHYDERMES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1991
Regie
Jean-Jacques Beineix
Buch
Jacques Forgeas · Jean-Jacques Beineix
Kamera
Jean-François Robin
Musik
Gabriel Yared
Schnitt
Joëlle Hache
Darsteller
Yves Montand (Léon Marcel) · Olivier Martinez (Tony) · Sekkou Sall (Jockey) · Géraldine Pailhas (Gloria) · Colette Renard (Clarisse/Monique)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Diskussion
Wenn es nach dem Gesetz der Serie geht, dann müßte Jean Jacques Beineix' fünfter Spielfilm wieder ein Kassenschlager werden, wie seine mittlerweile zu Kultfilmen avancierten Werke eins ("Diva", fd 23 908) und Drei ("Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen", fd 25 781), denen jeweils ein Flop ("Der Mond in der Gosse", fd 24 682 und "Roselyn", fd 28 484) folgten. Tatsächlich ist diese Geschichte über Liebe und Freundschaft vor dem Hintergrund einer mystischen Sinn-Suche aus jenem "Stoff, aus dem (Kino-)Träume gestrickt werden.

Die Trostlosigkeit der Pariser Vorstadtviertel hat sie zusammengeschweißt, den 20jährigen Graffiti-Künstler Tony und den elljährigen, farbigen Rapper Jockey. Als Jockey eines Abends wieder einmal seinen betrunkenen Vater vor der Haustüre findet und den Notdienst alarmiert, verliebt Tony sich in die Krankenschwester Gloria, der er fortan nachstellt, um ihr seine Liebe zu beweisen. Gloria aber läßt ihn permanent abblitzen. Tony wird von einer brutalen Skinhead-Gang überfallen und gezwungen, einen ominösen Auftrag auszuführen: er soll eine Ladung überdimensionaler Gartenzwerge nach Grenoble bringen. Gemeinsam mit Jockey macht er sich auf den Weg, doch seine Gedanken kreisen nur um Gloria. Und als er erfährt, daß Gloria eine Stelle in Toulouse angenommen hat, läßt er den L

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren