Glengarry Glen Ross

Drama | USA 1991 | 100 Minuten

Regie: James Foley

Die Makler eines New Yorker Immobilienbüros werden vor die Alternative gestellt, entweder unverkäufliche Objekte zu verkaufen oder ihren Job zu verlieren. Verfilmung eines Bühnenstücks, das eine aktuelle Illustration der Folgen der Reagan-Ideologie vor dem Hintergrund der anhaltenden Rezession in den USA darstellt. Furiose Schauspieler-Leistungen beherrschen den Film, der in seiner Dialoglastigkeit Rührseligkeit und Überdramatisierung nicht ganz vermeidet und dessen filmische Aufbereitung vorgestrig wirkt. Trotz solcher Schwächen fesselnd und sehenswert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GLENGARRY GLEN ROSS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
James Foley
Buch
David Mamet
Kamera
Juan Ruiz Anchía
Musik
James Newton Howard · div. Jazztitel
Schnitt
Howard E. Smith
Darsteller
Al Pacino (Ricky Roma) · Jack Lemmon (Shelley Levene) · Alec Baldwin (Blake) · Kevin Spacey (John Williamson) · Alan Arkin (George Aaronow)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Columbia & Concorde (16:9, 2.35:1, DD2.0 engl./dt.),
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren