Chinese Blues

Drama | Großbritannien 1988 | 107 Minuten

Regie: Mike Newell

Ein chinesischer Einwanderer hat mit seiner kleinen Familie in England Fuß gefaßt: Sie betreiben ein kleines Speiselokal, der Sohn geht zur Schule und die Schwägerin heiratet. Eines Tages verschwindet der Immigrant spurlos, weil er kriminellen Landsleuten, Mitgliedern einer Drogenbande, nicht zu Willen sein wollte. Dank seiner sachkundigen Vorlage und der sympathischen Darsteller bietet der Film intelligente Unterhaltung, die von einer wohltuend ausländerfreundlichen Haltung getragen wird. Ein bemerkenswertes Zeugnis grenzüberschreitender Mitmenschlichkeit. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SOURSWEET
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1988
Regie
Mike Newell
Buch
Ian McEwan
Kamera
Michael Gerfath
Musik
Richard Hartley
Schnitt
Mick Audsley
Darsteller
Sylvia Chang (Lily) · Danny Dun (Chen) · Jodi Long (Schwägerin Mui) · Speedy Choo (Kind Man Kee) · Soon-Teck Oh (Red Cudgel)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion
Chinesische Einwanderer in England! Im Mittelpunkt der Jungverheiratete Hongkong-Emigrant Chen, der - nach einer Zeit als Aushilfskellner in chinesischen Restaurants - zusammen mit seiner Frau und seiner Schwägerin am entlegenen Stadtrand von

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren