Tieta do Brasil

- | Brasilien/Großbritannien 1996 | 121 Minuten

Regie: Carlos Diegues

Nach zwei Jahrzehnten kehrt eine Brasilianerin in ihr Heimatdorf in der Provinz Bahai zurück, aus dem sie als Mädchen verstoßen wurde. Selbstbewußt und reich geworden, wirbelt sie das verschlafene Nest durcheinander. Ihre Suche nach Anerkennung und Liebe scheitert, als ruchbar wird, welche Art von Gewerbe sie in Sao Paulo unterhielt. Die temperamentvolle, burleske Adaption eines Romans, in der die Widersprüche der brasilianischen Gesellschaft ausgebreitet werden, ohne daß immer ganz deutlich würde, welche Stellung der Film dazu bezieht. Beeindruckend in der stilistischen Geschlossenheit, die sich vor allem in Kostüm und Ausstattung manifestiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TIETA DO AGRESTE
Produktionsland
Brasilien/Großbritannien
Produktionsjahr
1996
Regie
Carlos Diegues
Buch
Joao Ubaldo Ribeiro · Antonio Calmon · Carlos Diegues
Kamera
Edgar Moura
Musik
Caetano Veloso
Schnitt
Mair Tavares · Karen Harley
Darsteller
Sonia Braga (Tieta) · Marilia Pera (Perpétua) · Chico Anysio (Zé Esteves) · Claudia Abreu (Leonora) · Zezé Motta (Carmo)
Länge
121 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion
Filme aus Südamerika sind Mangelware in der deutschen Kinolandschaft. Selbst ein Veteran wie der Brasilianer Carlos Diegues kann die Werke seines weitgespannten Oeuvres, die den Sprung nach Deutschland schafften, an einer Hand abzählen. Trotzdem hat sich der Mitbegründer des "Cinema Nuovo" nie von der Überzeugung verabschiedet, daß die Hoffnung des brasilianischen Films einzig darin bestehe, "brasilianisch zu sein", selbst wenn das üppige Budget seines jüngsten Projektes nur mit Blick auf den internationalen Markt zustande kam. Der 57jährige betritt darin auch insofern Neuland, als er erstmals eine literarische Vorlage adaptierte: den gleichnamigen Roman von Jorge Amado, eine burleske Saga über Lust und Laster eines kleinen Provinznestes im Nordwesten Brasiliens.

Nach vielen Jahren kehrt Tieta, eine selbstbewußte, verführerische Frau Anfang 40, in ihr Heimatdorf Agreste zurück. Als junges Mädchen war sie verstoßen worden, weil sie die Freuden der

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren