Daddy's Girl

Psychothriller | USA 1995/96 | 91 Minuten

Regie: Martin Kitrosser

Ein Mädchen, das sich auf unheilvolle Weise mit seinem Vater verbunden fühlt, befördert alle Menschen ins Jenseits, die die Vater-Tochter-Beziehung gefährden oder auch nur Schlechtes über den Vater denken. Ein unlogischer, unverständlicher und bleiern langweiliger Psychothriller, der sich vorhersehbar von Todesfall zu Todesfall schleppt und Spannung bestenfalls durch unheilvolle Synthesizer-Klänge zu erzeugen versucht. Darüber hinaus spottet die Synchronisation jeder Beschreibung.

Filmdaten

Originaltitel
DADDY'S GIRL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995/96
Regie
Martin Kitrosser
Buch
Steve Pesce
Kamera
M. David Mullen
Musik
Parmer Fuller
Schnitt
Julian Semilian
Darsteller
William Katt (Don Mitchell) · Michele Greene (Barbara Mitchell) · Roxana Zal (Karen Conners) · Mimi Craven (Rachel Landers) · Peggy McCay (Großmutter)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Psychothriller

Diskussion
Das Mädchen Rachel hängt so an seinem Vater, daß es sogar über Leichen geht, wenn es fürchtet, ihm weggenommen zu werden. Erst stößt Rachel eine Lehrerin, die sie ins Internat schicken will, vom Stuhl und läßt noch ein schweres Bücherregal auf sie stürzen. Die Großmutter, die nicht an den beruflichen Erf

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren