Where Evil Lies

Thriller | USA 1995 | 77 Minuten

Regie: Kevin Alber

Zwei Freundinnen lassen sich bei dem Besuch eines Nachtclubs spontan zu einem Auftritt als Stripperinnen hinreißen. Es stellt sich heraus, daß der Club die Zentrale eines Mädchenhändlerrings und der Freund einer der Frauen ein Schurke ist, der Frauen nach Afrika verkauft. Bar jeder Psychologie oder plausibler Dramaturgie erschöpft sich der Thriller im voyeurhaften Vergnügen an Silikonbrüsten und pubertären Dialogen. Eine zusammengeschusterte Geschichte voller billiger Klischees und schlechter Darsteller. (Fernsehtitel: "Showgirl Killers")

Filmdaten

Originaltitel
WHERE EVIL LIES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Kevin Alber
Buch
Les Nordhauser · Dan Zettel
Kamera
Andrea V. Rossotto
Musik
Ed Tomney · Christopher Lennertz · Nigel Holton
Schnitt
Dan Holland
Darsteller
Emile Levisetti (Kurt) · Mark Kinsey Stephenson (David) · Melissa Park (Sara) · Nikki Fritz (Alex)
Länge
77 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Thriller
Diskussion
Von ihrem Geliebten Kurt bekommt Alex eine Freikarte zum "Tiger-Club". Als sie mit ihrer Freundin Sara dort aufkreuzt, sind die beiden von dem Rotlicht-Am

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren