Das Kartenhaus (1992)

Drama | USA 1992 | 109 Minuten

Regie: Michael Lessac

Eine Archäologin kehrt nach jahrelanger Abwesenheit mit ihren beiden Kindern aus Mittelamerika in die USA zurück. Dort verweigert die siebenjährige Tochter jeden verbalen Kontakt und zeigt eine fatale Neigung zu gefährlichen Kletterpartien. Zunächst glaubt die Mutter an eine vorübergehende Störung und liefert sich einen erbitterten Kleinkrieg mit einem Schulpsychologen, erst später erkennt auch sie den Ernst der Lage. Ein eigentlich interessanter Film zum Thema Autismus, der jedoch die Krankengeschichte zu pauschal abhandelt, um überzeugen zu können. Gute Darstellerleistungen und die konsequente Ausnutzung des Spannungspotentials sorgen dennoch für einen weitgehend unterhaltenden Film. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
HOUSE OF CARDS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Michael Lessac
Buch
Michael Lessac
Kamera
Victor Hammer
Musik
James Horner
Schnitt
Walter Murch
Darsteller
Kathleen Turner (Ruth Matthews) · Tommy Lee Jones (Jake Beerlander) · Asha Menina (Sally) · Shiloh Strong (Michael) · Park Overall (Lillian Huber)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Diskussion
Ruth Matthews hat gemeinsam mit ihrem Mann Maya-Kultstätten in Mittelamerika erforscht. Er ist dabei ums Leben gekommen; sie hat die Arbeit zu Ende geführt und kehrt nun mit ihren Kindern Michael und Sally nach jahrelanger Abwesenheit in die USA zurück. Dort z

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren