Dark Prayer - Tödliche Bedrohung

Thriller | USA 1997 | 87 Minuten

Regie: Jerry Ciccoritti

Nach dem Ausbruch aus einem Gefängnis kehrt ein Mann mit zwei Komplizen in seine Heimatstadt zurück und nimmt eine Quäker-Familie, bei der er aufgewachsen ist, als Geiseln. Sein Ziel: Vier Millionen Dollar zu erpressen und sich mit der Tochter, die er schon als Jugendlicher liebte, in die Karibik abzusetzen. Der Film versucht, den Terror einer Geiselnahme mit den Ansprüchen des amerikanischen Fernsehmarktes in Einklang zu bringen und muß zwangsläufig scheitern, weil dem gepflegten Äußeren der Akteure mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird als ihrem Charakterkostüm. Von der anfänglichen Parallelmontage abgesehen entspricht die Eintönigkeit der Form der Belanglosigkeit des Inhalts. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
A PRAYER IN THE DARK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Jerry Ciccoritti
Buch
Andrew Laskos
Kamera
Ron Stannett
Musik
David Michael Frank
Schnitt
George Roulston
Darsteller
Lynda Carter (Emily) · Teri Polo (Janet) · Phillip Jarrett (Digby) · Silvio Oliviero (Lester) · Karl Pruner
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Thriller

Diskussion
Ein Mann bricht aus dem Gefängnis aus und kehrt mit zwei Komplizen in seine Heimatstadt zurück. Dort nimmt er die Mitglieder der Quäker-Familie, bei der er aufgewachsen ist, als Geiseln: Er will die Mutter zwingen, vier Millionen Dollar aus ihrer eigenen Bank zu stehlen, um

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren