Geiseln der Verdammnis

Drama | USA 1996 | 96 Minuten

Regie: Thomas Michael Donnelly

Norditalien während des Zweiten Weltkrieges: Ein junger katholischer Priester muß in dem durch die Kriegswirren zerrissenen Land Stellung beziehen, als die Frau, die er heimlich liebt, als Partisanin verhaftet und zum Tode verurteilt wird. Kein Kriegsfilm im herkömmlichen Sinne, eher ein Psychogramm von Menschen, die durch die äußeren Umstände in seelische Ausnahmezustände getrieben werden. Dabei geraten Regie und Hauptdarsteller an die Grenze ihres Ausdrucksvermögens und können nur in wenigen Momenten den Rahmen eines anrührenden Fernsehdramas sprengen. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
THE GARDEN OF REDEMPTION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Thomas Michael Donnelly
Buch
Thomas Michael Donnelly
Kamera
Jacek Laskus
Musik
John Altman
Schnitt
Anthony Sherin
Darsteller
Anthony LaPaglia (Don Paolo) · Embeth Davidtz (Adriana) · Dan Hedaya (Caplain Zito) · Peter Firth (deutscher Kommandant) · Jorge Sanz (Aldo)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion
Oberitalien, im März 1945: Die Bewohner der (fiktiven) Kleinstadt Vaiano hoffen, daß die Amerikaner endlich weiter vorrücken und sie von der deutschen Gewaltherrschaft befreien. Der junge katholische Priester Don Paolo hat sich in seine Kirche zurückgezogen,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren