Die Mumie (1999)

Abenteuer | USA 1999 | 127 Minuten

Regie: Stephen Sommers

Ein vor 3000 Jahren lebendig begrabener ägyptischer Hohepriester wird zu neuem Leben erweckt und erfüllt Archäologen und Schatzsucher gleichermaßen mit Schrecken. Neuverfilmung des gleichnamigen alten Karl-Freund-Stoffes aus dem Jahr 1932. Die an klassischen Vorbildern des Abenteuer- und Monumentalfilms orientierte Inszenierung bemüht sich bei aller äußerlichen Effekthascherei um einen ironischen Unterton, der den Film zumindest streckenweise amüsant macht. Dabei geht mit der Vergröberung des Stoffes zum Event Movie die intime Atmosphäre der Vorlage verloren. (Fortsetzung: "Die Mumie kehrt zurück") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE MUMMY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Stephen Sommers
Buch
Stephen Sommers · Bob Ducsay
Kamera
Adrian Biddle
Musik
Jerry Goldsmith
Schnitt
Bob Ducsay
Darsteller
Brendan Fraser (Rick O'Connell) · Rachel Weisz (Evelyn) · John Hannah (Jonathan) · Arnold Vosloo (Imhotep) · Kevin J. O'Connor (Beni)
Länge
127 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Abenteuer | Fantasy | Horror

Heimkino

Die Special Edition (Collectors Edition) enthält u.a. ein informatives, 50-minütiges Making Of, einen untertitelten Audiokommentar des Regisseurs und des Schnittmeisters sowie ein Feature mit nicht verwendeten Szenen. Die in Deutschland nur zusammen mit dem Sequel in einer Box erhältliche "Ultimate Edition" (2 DVDs) hat zusätzlich u.a. folgende Extras: Ein untertitelten Audiokommentar mit Brendan Fraser und drei weiteren Darstellern sowie drei Storyboard/Film-Vergleiche. Die umfangreiche BD enthält, ähnlich der Ultimate Edition, drei Audiokommentare: einen mit dem Regisseur und dem Cutter, einen mit Darsteller Brendan Fraser uns einen mit den Darstellern Oded Fehr, Kevin J. O'Connor und Arnold Vosloo. Zudem enthält sie ein sog. "U-Control"-Feature, mit dessen Hilfe Infofeature in den laufenden Film eingeblendet werden können. Zudem enthält die BD noch das "Making Of" der DVD (50 Min.) sowie einige Kurzfeatures u.a. mit Storyboards.

Verleih DVD
Collector's Edition: Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.), Ultimate Edition: Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Universal hat etliche Jahre über eine Wiederverfilmung des alten Horrorfilms „The Mummy“ (1932) nachgedacht. Nach Dracula, Frankenstein und dem Wolfsmenschen blieb dem Studio, das seinen Ruf weitgehend dem fantastischen Genre verdankt, kaum eine andere klassische Horrorfigur zur Neubelebung übrig. Zuerst hatte sich Clive Barker an einem Drehbuch im „Hellraiser“-Stil versucht. Danach schrieb John Sayles eine moderne Version für den Regisseur Joe Dante. Als aus beiden nichts geworden war, dachten Mick Garris und George A. Romero über eine Billigfassung nach. Und schließlich gab es noch einen als „sehr ernst und düster“ beschriebenen Versuch von Kevin Jarre und Lloyd Fonveille, der auch nicht realisiert wurde. Vorhang auf für Stephen Sommers, bisher in Deutschland nur durch Walt Disneys „Dschungelbuch“-Verfilmung von 1994 bekannt geworden (fd 31 280). Er schrieb seine Fassung in knapp sechs Wochen und hatte als einziger Erfolg bei dem damaligen Universal-Chef Casey Silver, obwohl absehbar war, daß es wahrscheinlich die teuerste von alle

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren