Sex oder stirb

- | USA 2000 | 92 Minuten

Regie: Geoffrey Wright

Eine Kleinstadt wird von einer Mordserie heimgesucht, der Jugendliche zum Opfer fallen, die bislang sexuell enthaltsam lebten. Die Ermittlungen fördern schwarze Flecken auf den Westen einiger Honoratioren zu Tage, doch da der Täter nicht zu fassen ist, scheint die einzige Rettung in einer umfassenden "Entjungferungsorgie" zu liegen. Eine an den Haaren herbeigezogene, dilettantisch inszenierte Geschichte, versehen mit den Oberflächenreizen des Tennie-Horrorfilms. Bar jeder Logik, gerät der Film zur Parodie seiner selbst, um in der aufgesetzten Lösung zum Ärgernis zu verkommen.

Filmdaten

Originaltitel
CHERRY FALLS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Geoffrey Wright
Buch
Ken Selden
Kamera
Anthony B. Richmond
Musik
Walter Werzowa
Schnitt
John F. Link
Darsteller
Michael Biehn (Sheriff Brent Marken) · Brittany Murphy (Jody Marken) · Jay Mohr (Leonard Marliston) · Gabriel Mann (Kenny) · Candy Clark (Marge Marken)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Unerklärliche Bluttaten erschüttern das kleine Städtchen Cherry Falls: Ein Teenager-Pärchen wird übel zugerichtet in einem Waldstück gefunden. Kurz darauf entdeckt man eine weitere tote Schülerin, der der Schriftzug „Virgin“ (Jungfrau) auf die Stirn geritzt wurde. Sheriff Marken ist entsetzt, deutet doch die Vorgehensweise des Killers darauf hin, das nur Jugendliche ohne sexuelle Erfahrungen auf seiner Todesliste stehen. Da die Identität des Täters ungewiss bleibt, macht sich Ratlosigkeit breit, welche Verhaltensregeln man den Mitb

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren