Pokémon 3 - Im Bann des Unbekannten

- | USA/Japan 2000 | 69 (+ 22 Vorfilm) Minuten

Regie: Kunihiko Yuyama

Aus Trauer um seinen verschollenen Vater verliert sich ein einsames Mädchen in einer Wunschwelt, die ihm 26 mysteriöse Traum-Pokémon bescheren. Seine Illusion von einer intakten Familie wird zu einem Bollwerk, das die Welt bedroht, sodass sich der junge Pokémon-Trainer Ash und seine Freunde in einen Kampf verstricken, der nur durch Fantasie und Selbsterkenntnis zu gewinnen ist. Drittes Zeichentrickabenteuer aus der trivialen "Pokémon"-Reihe, sorgfältig und nicht ohne Anspruch gestaltet; ein unterhaltsames, wenngleich düsteres Fantasy-Spektakel, das die Bedürfnisse seiner Anhänger durchaus ernst nimmt. (Titel des Vorfilms: "Pikachu und Pichu"; Videotitel: "Pokémon 3 - Im Bann der Icognito") - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
POKEMON 3 - THE MOVIE
Produktionsland
USA/Japan
Produktionsjahr
2000
Regie
Kunihiko Yuyama · Michael Haigney
Buch
Takeshi Shudo · Hideki Sonoda · Michael Haigney · Norman J. Grossfeld
Kamera
Hisao Shirai
Schnitt
Jay Film · Toshio Henmi · Yutaka Ito
Länge
69 (+ 22 Vorfilm) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar der Filmemacher.

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Während der Spielemarkt noch von den Gameboy-Versionen „Gold“ und „Silber“ dominiert wird und die jugendlichen Fans bereits der nächsten Ausgabe mit Namen „Crystal“ entgegenfiebern, steuert das Kino den dritten „Pokémon“-Zeichentrickfilm zur Vermarktungsmaschine bei. Doch so sehr die (Alarm-)Zeichen auch auf Kommerz stehen: Man kann nur staunen, wie ernst die Hersteller der Kinoserie ihre schmale Zielgruppe der Acht- bis Zwölfjährigen nehmen, denen erneut ein mit ungewöhnlichem Aufwand gestaltetes Abenteuer serviert wird, das vor allem eines nicht tut: nämlich die Intelligenz der Kids unterfordern. Serielle Stereotypie, wie sie fast jeden Aufguss eines Realfilms

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren