Secret Society

- | Deutschland/Großbritannien 2000 | 98 Minuten

Regie: Imogen Kimmel

Eine dicke junge Frau wird in einen Club von Sumo-Ringerinnen aufgenommen und trainiert erfolgreich, während ihr arbeitsloser Mann glaubt, sie sei von Außerirdischen besessen. Unterhaltsame, in den Hauptrollen treffend besetzte Komödie, die freilich zu sehr an der Oberfläche verharrt. Nur bedingt werden facettenreiche Charaktere auf die Leinwand gebracht, Handlungen psychologisch begründet, Konflikte und Entscheidungen dramaturgisch vorbereitet. Die Delegierung des Komischen auf die Männerfiguren und die weitgehende Scheu, auch über die Frauen lachen zu lassen, macht den Film kleiner als es seine Idee ermöglicht hätte. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SECRET SOCIETY
Produktionsland
Deutschland/Großbritannien
Produktionsjahr
2000
Regie
Imogen Kimmel
Buch
Imogen Kimmel · Catriona McGowan
Kamera
Glynn Speeckaert
Musik
Paul Heard
Schnitt
Katharina Schmidt
Darsteller
Charlotte Brittain (Daisy) · Lee Ross (Ken) · Annette Badland (Marlene) · James Hooton (Billy) · Lisa Jane Riley
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Diskussion
„Only you“, singt der Junge auf dem Motorrad, dann schneidet der Film auf das Mädchen im Beiwagen. Daisy kann immer noch nicht glauben, dass Ken sie über alle Maßen liebt und geheiratet hat. Denn sie ist dick, zu dick, wie sie meint, um einem Mann wirklich zu gefallen. So beginnt „Secret Society“, und wenn in den folgenden Szenen die prekäre wirtschaftliche Lage des Paares skizziert wird, die Arbeitslosigkeit Kens, seine Versuche, mit erotischen Postkarten Geld zu verdienen, für die Daisy Modell steht, offenbart sich, in welchem Fahrwasser der Film segelt. Im Prinzip adaptiert er die dramaturgische Struktur jener britischen Sozialkomödien, die nicht zuletzt deshalb Furore machen, weil sie ihren herben Realismus mit Sentiment, Humor und optimistischen Lösungen würzen. Die Wege ihrer Helden führen stets in Gefilde, die eine gewisse Exotik ausstrahlen; die Filme schweben, wie die besten W

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren