Hinterlassenschaften

- | Deutschland 2002 | 90 Minuten

Regie: Steffi Kammermeier

Als während der Hopfenernte ein Großbauer tödlich verunglückt, springt der jüngste Sohn ein, während die beiden älteren Geschwister mit ihren Familien eintreffen und insgeheim die Erbschaft unter sich aufteilen. Bei der Testamentseröffnung kommt es zu einem Eklat, bei dem die uneheliche Tochter der einstigen Haushälterin des Toten, in die sich der Jungbauer verliebt hat, eine entscheidende Rolle spielt. Um Authentizität bemühtes Familiendrama, im Mittelpunkt die subtile Demontage einer Familie, deren Mitglieder die Eigeninteressen über den Gemeinsinn stellen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Steffi Kammermeier
Buch
Steffi Kammermeier
Kamera
Christian Reitz
Musik
Rudolf Gregor Knabl
Schnitt
Ulla Möllinger
Darsteller
Jule Ronstedt (Franziska Gallweber) · Fred Stillkrauth (Franz Thaller) · Christa Berndl (Magdalena Gallweber) · Robert Giggenbach (Ludwig Thaller) · Andreas Nickl (Georg Thaller)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren