Hellraiser V - Inferno

Horror | USA 2000 | 89 & 96 Minuten

Regie: Scott Derrickson

Bei den Ermittlungen in einer Mordserie findet ein korrupter Detective am Tatort einen geheimnisvollen Metallwürfel. Als der verheiratete Cop die darauf folgende Nacht mit einer Prostituierten verbringt, entwickelt die "Puzzlebox" ein merkwürdiges Eigenleben und öffnet das "Tor zur Hölle". Verfolgt und gequält von Kreaturen aus der Unterwelt und den eigenen Ängsten, findet er Hinweise darauf, dass er selbst als Täter in Frage kommt. In der fünften Folge der Horror-Serie nehmen Clive Barkers Höllenwesen und ihre blutigen Untaten nur noch geringen Raum ein. Dramaturgisch unausgegoren und überfrachtet, verspielt der oberflächlich moralisierende Film schnell jedes Interesse an seinem blass gezeichneten Protagonisten.

Filmdaten

Originaltitel
HELLRAISER: INFERNO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Scott Derrickson
Buch
Paul Harris Boardman · Scott Derrickson
Kamera
Nathan Hope
Musik
Walter Werzowa
Schnitt
Kirk Morri
Darsteller
Craig Sheffer (Detective Joseph Thorne) · Nicholas Turturro (Detective Tony Nenonen) · James Remar (Dr. Paul Gregory) · Doug Bradley (Pinhead) · Nicholas Sadler (Bernie)
Länge
89 & 96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16 & ab 18
Genre
Horror | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Bei den Ermittlungen in einer Serie bestialischer Morde findet ein korrupter Detective des L.A.P.D. am Tatort einen geheimnisvollen Metallwürfel und lässt ihn mitgehen. Als der verheiratete Cop die folgende Nacht mit einer Prostituierten verbri

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren