Die letzten Glühwürmchen

Drama | Japan/USA 1988 | 88 Minuten

Regie: Isao Takahata

Japan 1945: Kurz vor der Kapitulation der kaiserlichen Armee ziehen sich ein Jugendlicher und seine kleine Schwester, die ihre Eltern im Krieg verloren haben, in eine Höhle an der Küste zurück. Während er auf seinen Streifzügen Essen zu organisieren versucht und die Schwester mit dem Tod ringt, sind Scharen von Glühwürmchen ihr einziger Trost. Ein anrührendes Anime, das schonungslos die Schrecken des Krieges thematisiert und sie in den Augen der Kinder spiegelt; ein Zeichentrickfilm von großer Ernsthaftigkeit, der alles Kindliche des Genres hinter sich lässt und dem Genre eine neue Zuschauerschicht eröffnet, ohne zu drastischen Gewaltdarstellungen und sexistischen Allgemeinplätzen greifen zu müssen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
HOTARU NO HAKA
Produktionsland
Japan/USA
Produktionsjahr
1988
Regie
Isao Takahata
Buch
Isao Takahata
Kamera
Fumi Yamamoto
Musik
Michio Mamiya
Schnitt
Takeshi Seyama
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Zeichentrick

Heimkino

Die Standardausgabe enthält keine erwähnenswerten Extras. Die sehr aufwändig gestaltete Collectors Box enthält u.a. ein 32-seitiges Artbook mit Bildern und Konzeptzeichnungen des Films sowie die dem Film zugrunde liegende Erzählung "Das Grab der Leuchtkäfer" von Nosaka Akiyuki im Taschenbuchform; diese Edition ist mit dem Silberling 2004 ausgezeichnet.

Verleih DVD
DVD Standardausgabe: Anime Virtual (16:9, 1.85:1, DD2.0 jap./dt.); Collectors Box (Anime Virtual (16:9, 1.85:1, DD5.1 jap./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren