Wie verliebt man seinen Vater?

- | Deutschland 2002 | 89 Minuten

Regie: Karola Hattop

Ein alleinstehender genialer Astrophysiker, der keinen Sinn für die Dinge des täglichen Lebens hat, wird im Haushalt durch seinen neunjährigen Sohn versorgt, der dadurch seine gleichaltrige Freundin immer mehr vernachlässigt. Als dies dem Mädchen zu viel wird, beschließt es, dass der Vater des Freundes eine Frau braucht. Bei der Umsetzung dieses Plans tun sich die Kinder zunächst schwer, doch dann kommt der Zufall zur Hilfe. Turbulente Familienkomödie, die gegenseitige Verantwortung, Freundschaft und Liebe thematisiert. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Karola Hattop
Buch
Gabriele Herzog
Kamera
Konstantin Kröning
Musik
Eike Hosenfeld
Schnitt
Uta Ayoub
Darsteller
Heinrich Schafmeister (Prof. Hansen) · Gudrun Ritter (Oma Christa) · Sven Lubeck (Julius Hansen) · Marie-Luise Stahl (Elsa) · Susanne Böwe
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren