Angeklagt: Henry Kissinger

- | Großbritannien/USA/Kanada/Frankreich 2002 | 80 Minuten

Regie: Eugene Jarecki

Zwölf Jahre lang leitete Henry Kissinger die Geschicke der amerikanischen Außenpolitik und erhielt in diesem Zusammenhang den Friedensnobelpreis. Mittlerweile mehren sich Stimmen, die ihn illegaler Machenschaften anklagen, ihm Menschenrechtsverletzungen vorwerfen und vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag bringen wollen. Anhand von Archivaufnahmen aus vielen Teilen der Welt und durch Interviews mit Gesprächspartnern aus allen Teilen des politischen Spektrums bündelt der Film die Vorwürfe und stellt zugleich die amerikanische Außenpolitik in ein kritisches Licht. Dabei wird auch die Frage gestellt, ob die Vereinigten Staaten das Recht haben, sich als Weltpolizei darzustellen.

Filmdaten

Originaltitel
THE TRIALS OF HENRY KISSINGER
Produktionsland
Großbritannien/USA/Kanada/Frankreich
Produktionsjahr
2002
Regie
Eugene Jarecki
Buch
Alex Gibney
Kamera
Greg Andracke · Mark Benjamin · Gary Grieg · Christopher Li · Jeff Lion Weinstock
Musik
Peter Nashel
Schnitt
Simon Barker
Länge
80 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren