ABC des Lebens

- | Deutschland 2002 | 87 Minuten

Regie: Titus Selge

Ein Analphabet, alleinerziehender Vater, schlägt sich mehr schlecht als recht mit der Hilfe des elfjährigen Sohnes durchs Leben. Als er sich in eine benachbarte Buchhändlerin verliebt, will sein Defizit kaschieren, doch durch seinen Sohn, der die neue Liebe zunächst missbilligt, fliegt der Schwindel auf. Letzten Endes helfen nur die Volkshochschule und das Verständnis der neuen Freundin. Konventioneller (Fernseh-)Film um das Tabuthema Analphabetismus, der seine Geschichte in ein rundum telegenes Umfeld verpackt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Titus Selge
Buch
Christos Yiannopoulos
Kamera
Frank Blau
Musik
KAB Fischer
Darsteller
Jan-Gregor Kremp (Viktor) · Anica Dobra (Christiane) · Marcus Venghaus (Simon) · Catrin Striebeck (Karin) · Adnan Maral (Genschai)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren