Tötet Smoochy

Komödie | USA/Großbritannien/Deutschland 2002 | 109 Minuten

Regie: Danny DeVito

Der naive Nachwuchsmoderator einer Fernseh-Show für Kinder und sein Vorgänger, ein verbitterter Komiker, machen sich gegenseitig das Leben schwer. Die interessant besetzte Komödie gestaltet sich lediglich als Abfolge überdrehter Zwischenfälle. Der Potenzial der Grundidee wird zugunsten einer grellen Satire vergeudet, die keinen Sinn für Zwischentöne und ihre Charaktere hat. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DEATH TO SMOOCHY
Produktionsland
USA/Großbritannien/Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Danny DeVito
Buch
Adam Resnick
Kamera
Anastas Michos
Musik
David Newman
Schnitt
Jon Poll
Darsteller
Edward Norton (Sheldon Mopes/Smoochy) · Robin Williams (Randolph Smiley) · Catherine Keener (Nora Wells) · Danny DeVito (Burke Bennett) · Jon Stewart (Marion Frank Stokes)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit zehn nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Allein die Vorstellung, dass Edward Norton ein Nashorn- Kostüm aus lila farbenem Plüsch überstreift, um den naiven Moderator einer Fernseh- Show für Kinder zu spielen, weckt Erwartungen. Dass Robin Williams den verbitterten Komike

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren