Es ist nie zu spät (2000)

- | Frankreich/Deutschland 2000 | 89 Minuten

Regie: Jean-Luc Gaget

Ein Mann Mitte 40, dessen Frau spurlos verschwunden zu sein scheint, gerät im Zuge der polizeilichen Ermittlungen selbst in Verdacht, als Tagebücher der Verschwundenen auftauchen, in denen steht, dass er sie geschlagen und schlecht behandelt habe. Mysteriöse Anrufe tragen zusätzlich dazu bei, den Mann nachhaltig zu verunsichern. Ein Psychodrama, das sich in Andeutungen ergeht und keine eindeutigen Wahrheiten liefert, sondern eine Atmosphäre einer sich steigernden Verunsicherung schafft. Dazu gehört auch der offen gehaltene Schluss, der drei gleichwertige Interpretationsmöglichkeiten zulässt.

Filmdaten

Originaltitel
J'AI TUE CLEMENCE ACERA
Produktionsland
Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2000
Regie
Jean-Luc Gaget
Buch
Jean-Luc Gaget
Kamera
Bruno Privat
Musik
Gérard Torikian
Schnitt
Jacqueline Mariani
Darsteller
Gérald Laroche (Paul Alimi) · Catherine Mouchet (Woland) · Sacha Bourdo (Michkine) · Samir Guesmi (Ben Said) · Pia Baresch (Mädchen mit Gedächtnisverlust)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren