Eine Familienangelegenheit

- | Deutschland 2004 | 80 Minuten

Regie: Heidi Specogna

Dokumentarfilm über eine Hamburger Familie, die sich in den 1980er-Jahren für den Kampf der Kurden um Autonomie zu engagieren begann. Während sich die Mutter und ihre Söhne damit begnügten, in Deutschland inhaftierte Kurden zu betreuen, schloss sich die Tochter 1993 der Frauenarmee der PKK an. Fünf Jahre später wurde sie verhaftet und zu 15 Jahren Haft verurteilt. Sensible Studie über eine ungewöhnliche Familie, die im Kampf um die Rechte anderer allmählich zerrieben zu werden droht. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Heidi Specogna
Buch
Heidi Specogna
Kamera
Rainer Hoffmann
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren