Yugotrip

- | Deutschland 2003 | 85 Minuten

Regie: Nadya Derado

Ein wegen des Jugoslawien-Krieges nach Deutschland geflohener junger Mann wird auch nach Jahren noch von den traumatischen Erinnerungen an drei Freunde aus Kriegszeiten heimgesucht. Auch die sich anbahnende Beziehung zu einer jungen Frau droht als Folge der unbewältigten Vergangenheit zu scheitern. Thematisch interessantes (Fernseh-)Drama über emotionale Kriegsfolgen und die Macht des Verdrängten, in dem die Geschichte durch psychologische Ungenauigkeiten und hölzerne Dialoge umkippt und den (Vergewaltigungs-)Täter fast schon als bemitleidenswertes Opfer erscheinen lässt. Außerdem ist der Film in einer merkwürdig gesichtslosen Stadt angesiedelt, was die Zuordnung der Personen erschwert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
YUGOTRIP
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2003
Regie
Nadya Derado
Buch
Nadya Derado
Kamera
Benjamin Dernbecher
Musik
Tino Derado · Drago Garic
Schnitt
Dirk Grau
Darsteller
Stipe Erceg (Dejan) · Lena Lauzemis (Anna) · Blerim Shatri (Corba) · Ivan Vrgoc (Prasko) · Kida Ramadan (Tanki)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren