Die Nibelungen

Fantasy | Deutschland/Südafrika 2004 | 184 (92 & 92) Minuten

Regie: Uli Edel

Triviales, mit moderner Trick- und Effekttechnik angereichertes (Fernseh-)Fantasy-Spektakel, vage basierend auf einigen Motiven der Nibelungen-Sage. Prinz Siegfried von Xanten, der als Vierjähriger die Eltern verlor, wird 15 Jahre später Zeuge eines Meteoreinschlags. Er begegnet Brunhilde und verliebt sich nach anfänglichem Kampf in sie. Mit dem aus dem Meteor geformten Schwert besiegt er einen Drachen und wird Besitzer des Nibelungenschatzes. Kriemhild, Prinzessin von Burgund, verliebt sich in Siegfried und entfacht seine Liebe mit Hilfe eines Zaubertranks. Nach Intrigen und Täuschungen kommt es zu einer Doppelhochzeit mit verheerenden Konsequenzen. Veräußerlichte Unterhaltung, allenfalls für Fans des Genres. (Titel Teil 1: "Der Fluch des Drachen", Teil 2: "Liebe und Verrat") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE RING OF THE NIBELUNGS
Produktionsland
Deutschland/Südafrika
Produktionsjahr
2004
Regie
Uli Edel
Buch
Uli Edel · Peter Morwood · Bob Cochran · Diane Duane
Kamera
Giulio Biccari
Musik
Ilan Eshkeri
Darsteller
Benno Fürmann (Siegfried) · Kristanna Loken (Brunhild) · Alicia Witt (Kriemhild) · Julian Sands (Hagen) · Samuel West (Gunther)
Länge
184 (92 & 92) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren