Tödliche Pocken

- | Großbritannien/USA 2002 | 90 Minuten

Regie: Daniel Percival

Anfang April 2002 werden bei zwei New Yorkern, von denen sich einer in London aufhält, Symptome einer Pocken-Infektion festgestellt. Schon einen Tag später werden 38 neue Fälle registriert. Die Seuche breitet sich in Windeseile aus, zumal es an genügt Impfstoff fehlt. Bald sind weltweit Millionen von Menschen erkrankt. Die Seuche kann erst Ende des Jahres und nach dem Tod von 60 Millionen Menschen gestoppt werden. Als Verursacher des Massensterbens wird ein Bio-Terrorist ermittelt, der Viren aus einem russischen Hochsicherheitslabor verbreitete. Auf wissenschaftlichen Fakten beruhende dokumentarische Fiktion, die Realität und Spielebene verwebt und ein Schreckensszenario entwirft. Experten kommen zu Wort und geben ihre Einschätzung der dargestellten Ereignisse ab.

Filmdaten

Originaltitel
SMALLPOX 2002: SILENT WEAPON | SECRET FUTURES: SMALLPOX | SMALLPOX
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Daniel Percival
Buch
Simon Chinn · Daniel Percival
Kamera
Graham Smith
Musik
Andy Price
Schnitt
Jason Savage
Darsteller
Bolen High (Jack Hill) · Leigh Zimmerman (Lesley Peters) · Tara Hugo (Kathleen O'Reilly) · Ben Chinn (Reporter) · Sterling K. Brown (Carl Jocelyn)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren