Fat Albert

Kinderfilm | USA 2004 | 94 Minuten

Regie: Joel Zwick

Der Tod des Großvaters und Probleme in der Schule haben aus einem lebenslustigen Teenager eine vergrämte Außenseiterin gemacht. Das ruft die Comic-Gang um die Frohnatur Fat Albert auf den Plan, die aus dem Fernseher ins Leben der Deprimierten schneit, um bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen. Während sich alles zum Guten wendet, merken die Fernsehflüchtigen, dass sie langsam verblassen. Kinderfilm nach einer Zeichentrickserie, der temporeich und gewaltfrei unterhält, dabei aber allzu weltfremd die einfache Lösung aller Probleme propagiert. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
FAT ALBERT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Joel Zwick
Buch
Bill Cosby · Charles Kipps
Kamera
Paul Elliott
Musik
Richard Gibbs
Schnitt
Tony Lombardo
Darsteller
Kenan Thompson (Fat Albert) · Kyla Pratt (Doris) · Shedrack Anderson III (Rudy) · Jermaine Williams (Mushmouth) · Keith Robinson (Bill)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Manchmal können Tränen Wunder bewirken. Sie können helfen, über einen Verlust hinwegzukommen, oder nach einem schrecklichen Tag den Frust wegspülen. Sollten sie allerdings im richtigen Augenblick auf die Tastatur der Fernbedienung tropfen, könnte das ein Wunder der fantastischeren Art zur Folge haben. Doris hat wieder einmal vor ihren Sorgen kapituliert und versinkt wie ein Häufchen Elend im Sofa vor ihrem Fernsehgerät. Gerade läuft ihr Lieblings-Cartoon, in dem ein überdimensionierter Junge mit seiner Clique von skurrilen Außenseitern jenen Kindern hilft, die mit sich und ihrer Umwelt nicht mehr zurecht kommen. Dann geschieht das Unfassbare: Fat Albert und seine Gang spüren erstmals die Tränen eines wirklichen Kindes von jenseits der Mattscheibe, und zu ihrer und vor allem Doris’ Überraschung stehen sie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren