Ein ungezähmtes Leben

Drama | USA 2005 | 107 Minuten

Regie: Lasse Hallström

Im Haus eines Farmers, der den tödlichen Unfall seines Sohnes nicht überwinden kann, taucht unerwartet die von ihrem jetzigen Freund misshandelte Schwiegertochter auf, die der Farmer für den Tod des Sohns verantwortlich macht. Eine Art amerikanischer Heimatfilm, dessen triviale Handlung pedantisch ihren vorhersehbaren Weg geht. Auch die prominenten Darsteller vermögen das rasch versiegende Interesse an der betulichen Story nicht wieder anzustacheln. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
AN UNFINISHED LIFE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Lasse Hallström
Buch
Mark Spragg · Virginia Korus Spragg
Kamera
Oliver Stapleton
Musik
Deborah Lurie
Schnitt
Andrew Mondshein
Darsteller
Robert Redford (Einar Gilkyson) · Jennifer Lopez (Jean Gilkyson) · Morgan Freeman (Mitch Bradley) · Josh Lucas (Sheriff Crane Curtis) · Damian Lewis (Gary Winston)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universum (1:2.35/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
Zwei Jahre lang lag „Ein ungezähmtes Leben“ fertig, aber unveröffentlicht herum. Niemand, der von dem Film wusste, konnte sich einen Reim darauf machen. Erst der Sommerschlussverkauf, den die nun ohne ihren Mentor Harvey Weinstein fortbestehende Miramax veranstaltet hat, spülte „Ein ungezähmtes Leben“ in die Kinos. Was kann schon schief gehen bei einem Film mit Robert Redford, Jennifer Lopez und Morgan Freeman in den Hauptrollen, dazu noch mit einem preisgekrönten Regisseur wie Lasse Hallström? Wie sich zeigt, sind Namen nur Schall und Rauch. Harvey Weinstein wusste mal wieder, was er tat, als er den Film im Keller liegen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren