Die Geisha

Drama | USA 2005 | 145 (TV 131) Minuten

Regie: Rob Marshall

Als Kind von den Eltern an ein Geisha-Haus verkauft, wird eine junge Magd schrittweise in die Kunstfertigkeiten einer Geisha eingeführt. Auf dem Weg zur noblen Dame muss sie sich gegen die Erniedrigungen der ranghöchsten Geisha wehren, die sie als Konkurrentin vernichten will. Motivation, in dieser feindlichen Welt zu bestehen, sind die mütterliche Erzieherin und die Sehnsucht nach einem edlen Fremden. Melodramatisch akzentuierter, solide gespielter Prunkfilm, der sich im emotionalen Wechselbad einer dramatischen Liebesgeschichte erschöpft. Inszenatorisch ein kruder Mix der Kulturen, der kaum Wert auf die Vermittlung fernöstlicher Gesellschaftsphänomene legt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MEMOIRS OF A GEISHA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Rob Marshall
Buch
Robin Swicord · Doug Wright
Kamera
Dion Beebe
Musik
John Williams
Schnitt
Pietro Scalia
Darsteller
Zhang Ziyi (Sayuri Nitta) · Ken Watanabe (Vorsitzender) · Michelle Yeoh (Maneha) · Gong Li (Hatsumomo) · Koji Yakusho (Nobu)
Länge
145 (TV 131) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Historienfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. eine ausführliche vierteilige Dokumentation zu Teilaspekten des Films (50 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren