Inside Man

Thriller | USA 2006 | 129 Minuten

Regie: Spike Lee

Die New Yorker Polizei wird mit dem raffinierten Überfall auf eine Privatbank konfrontiert, bei der sich die Mitglieder der professionell organisierten Bande unter ihre Geiseln mischen. Nur langsam erahnt der Leiter der Einsatztruppe, dass es den Tätern weder um Gewalt noch um das viele Geld in den Tresoren, sondern um ein dunkles Geheimnis des Bankchefs geht. Der klug konstruierte, virtuos mit den Erzählzeiten spielende Thriller unterhält vorzüglich im Gewand eines klassischen Genrefilms mit souveräner Regie und einem superb aufspielenden Star-Ensemble. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
INSIDE MAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Spike Lee
Buch
Russell Gewirtz
Kamera
Matthew Libatique
Musik
Terence Blanchard
Schnitt
Barry Alexander Brown
Darsteller
Denzel Washington (Keith Frazier) · Clive Owen (Dalton Russell) · Jodie Foster (Madeliene White) · Willem Dafoe (Capt. Darius) · Christopher Plummer (Arthur Case)
Länge
129 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Thriller

Heimkino

Die Standardausgabe hat keine erwähnenswerten Extras. Die Extras der Special Edition umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (17 Min.).

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wie inszeniert man das perfekte Verbrechen? Im Kino braucht es dafür charismatische Darsteller, überragende Handwerker hinter der Kamera und einen wasserdichten Plot, der den Zuschauer auf einer stetig steigenden Spannungskurve zum originellen Finale führt. Mit „Inside Man“ fordert Spike Lee das Publikum spielerisch dazu heraus, seinen Verstand mit dem seines Helden Dalton Russell zu messen, der frech in Anspruch nimmt, das perfekte Verbrechen begangen zu haben. Doch irgend etwas stimmt nicht. Wie es scheint, sitzt das Superhirn bereits in einer engen Gefängniszelle. Der perfekt geplante Bankraub, den man – immer wieder von Verhören im Revier unterbrochen – retrospektiv z

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren