Zebraman

- | Japan 2004 | 115 Minuten

Regie: Takashi Miike

Ein japanischer Lehrer wird von allen verspottet und kann sich auch in seiner Familie nicht durchsetzen. Er flüchtet sich in eine Fantasiewelt, in der er der "Zebraman" wird, Held einer fiktiven Fernsehserie aus den 1970er-Jahren, die außer ihm kaum jemand gesehen hat. Als ihm tatsächlich Superkräfte zuwachsen, kann er Japan vor der Invasion grünlich-glibbriger Aliens bewahren. Überdrehte Parodie auf gängige Superhelden-Geschichten, die sich an alle Spielregeln des Genres hält. Im Schaffen von Regisseur Miike nimmt der Film durch seine relative Gewaltfreiheit einen Sonderstatus ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ZEBRAMAN
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
2004
Regie
Takashi Miike
Buch
Kankuro Kudo
Kamera
Kazunari Tanaka
Musik
Kôji Endô
Schnitt
Yasushi Shimamura
Darsteller
Sho Aikawa (Shin'ich Ichikawa/Zebraman) · Kyoka Suzuki (Kana) · Teruyoshi Uchimura (Ippongi) · Yui Ichikawa (Midori) · Koen Kondo (Segawa)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
I-On (16:9, 1.85:1, DD5.1 jap./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren