Christie Malrys blutige Buchführung

- | Niederlande/Großbritannien/Luxemburg 2000 | 91 Minuten

Regie: Paul Tickell

Ein linkischer Buchhalter überträgt die Grundlagen seines Berufs auf sein soziales Leben und will jedes Defizit ausgleichen, was in seinen Augen heißt, dem Staat den Kampf anzusagen. Anschläge gegen Westminster oder die Vergiftung der Trinkwasserversorgung sind die Konsequenzen. Eine böse Sozialsatire über die Entwicklung eines unscheinbaren Menschen zum Terroristen, unterlegt mit stimmigem, unabhängig produziertem Brit-Pop. Nachdenklich stimmende Unterhaltung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CHRISTIE MALRY'S OWN DOUBLE-ENTRY
Produktionsland
Niederlande/Großbritannien/Luxemburg
Produktionsjahr
2000
Regie
Paul Tickell
Buch
Simon Bent
Kamera
Reinier van Brummelen
Musik
Luke Haines
Schnitt
Chris Wyatt
Darsteller
Nick Moran (Christie Malry) · Neil Stuke (Headlam) · Kate Ashfield (Carol) · Mattia Sbragia (Leonardo) · Marcello Mazzarella (Pacioli)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
epiX Media (FF, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Dem angehenden Buchhalter Christie Malry geht es wie vielen jungen Männern: Er fühlt sich unverstanden und schlecht behandelt – von der Welt im Allgemeinen sowie seinem Chef im Besonderen. Doch die privaten Rache-Fantasien, mit denen er sich abreagiert, sind ihm eines Tages nicht mehr genug. Er beginnt sie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren