Eine einmalige Chance

- | Frankreich 2004 | 93 Minuten

Regie: Jean-Marc Moutout

Ein junger Unternehmensberater erhält die Chance seines Lebens, als er für seine Pariser Firma eine Fabrik für Leichtmetalle unter die Lupe nehmen und auf Vordermann bringen soll. Dass mit diesen Maßnahmen Entlassungen verbunden sind, nimmt er billigend in Kauf; doch der Job setzt ihm zunehmend zu, zumal auch seine junge Liebesbeziehung einer Zerreißprobe ausgesetzt ist. Düsterer Film über eine zunehmend menschenverachtende Arbeitswelt, in der es nur um Profit- und Gewinnmaximierung geht und der einzelne Mensch kaum noch zählt. Der Film ist Milieustudie und zugleich das Psychogramm eines Menschen, der in einen Gewissenskonflikt gerät.

Filmdaten

Originaltitel
VIOLENCE DESCHANGES EN MILIEU TEMPERE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2004
Regie
Jean-Marc Moutout
Buch
Olivier Gorce · Ghislaine Jégou · Jean-Marc Moutout
Kamera
Claude Garnier
Musik
Silvain Vanot
Schnitt
Marie-Hélène Mora
Darsteller
Jérémie Renier (Philippe Seigner) · Cylia Malki (Eva) · Laurent Lucas (Hugo Paradis) · Olivier Perrier (Poland Manin) · Martine Chevalier (Suzanne Delmas)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren