Mister V. - Pferd ohne Reiter

- | Frankreich 2003 | 88 Minuten

Regie: Emilie Deleuze

Ein junger Wissenschaftler und leidenschaftlicher Stepptänzer, der Bewegungen von Pferden analysiert, erbt einen störrischen Hengst, der den Tod seines Bruders verursacht hat. Er nähert sich dem Tier, ohne es domestizieren zu wollen, und das Pferd fasst auf eine distanzierte Art Vertrauen. Nebenbei kommt der Forscher nicht nur seiner verwitweten Schwägerin näher, sondern auch einer Intrige auf die Spur. Eine aus dem Rahmen fallende Tiergeschichte um eine von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägte Annäherung, in deren Verlauf sich das Tier zur Projektionsfläche für die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen entwickelt. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
MISTER V.
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2003
Regie
Emilie Deleuze
Buch
Emilie Deleuze · Laurent Guyot
Kamera
Jean-Philippe Bouillet
Darsteller
Mathieu Demy (Lucas) · Patrick Catalifo (Luigi) · Aure Atika (Cécile) · Gérald Thomassin (Jean-François) · Fabien Lucciarini (Marco)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren