Departed - Unter Feinden

Gangsterfilm | USA 2006 | 152 Minuten

Regie: Martin Scorsese

Ein skrupelloser Gangsterboss befördert die Karriere eines jungen Polizisten, der durch Loyalität zum Maulwurf an strategisch wichtiger Stelle im Polizeiapparat wird. Gleichzeitig schleust die Polizei einen der ihren mit wasserdichter Gangster-Legende in die Reihen der Gangster ein. Remake des Hongkong-Thrillers "Infernal Affairs" (2002), dessen schwerblütige, teilweise recht gewalttätige Inszenierung eine Welt zeigt, in der die Grenzen zwischen Gut und Böse aufgehoben ist. Der fulminante Film ist fesselnd und intensiv, zeugt aber auch von einer gewissen erzählerischen Ungeduld seines Regisseurs, der an einer logischen Auflösung wenig interessiert ist, sodass die inszenatorische Grimmigkeit und Wut einen Nachgeschmack hinterlässt.

Filmdaten

Originaltitel
THE DEPARTED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Martin Scorsese
Buch
William Monahan
Kamera
Michael Ballhaus
Musik
Howard Shore
Schnitt
Thelma Schoonmaker
Darsteller
Leonardo DiCaprio (Billy Costigan) · Matt Damon (Colin Sullivan) · Jack Nicholson (Frank Costello) · Mark Wahlberg (Dignam) · Martin Sheen (Oliver Queenan)
Länge
152 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Gangsterfilm

Heimkino

Die Standard Edition enthält keine bemerkenswerten Extras. Die 2-Disc Edition enthält u.a. die weiterführende Dokumentation "Crossing Criminal Cultures: Die Mafia-Welt des Martin Scorsese" (24 Min.). Die Special Edition (2 DVDs) enthält zudem ein 166-seitiges Faksimile des Original-Drehbuchs.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Eine grandiose Idee hat der Gangster Frank Costello in jenem besonderen Augenblick, als er in einem kleinen Laden in Boston dem vaterlosen Jungen Colin Sullivan begegnet. Oder ist es Intuition? Jedenfalls nimmt Costello als „Ersatzvater“ den Jungen unter seine Fittiche und fördert seinen „Bildungsweg“ nach Kräften. Jahre später ist Sullivan ein junger, karrierebesessener Polizist, bleibt der Autorität Costellos aber stets loyal verbunden. Er wird zum Maulwurf an strategisch entscheidender Stelle, nämlich just in der Eliteeinheit, die auf Costello angesetzt ist. Gleichzeitig versucht auch die Polizei, Costellos Organisation zu infiltrieren, was schließlich mit Billy Costigan gelingt, der von der Polizeiakademie geflogen ist und langwierig mit einer wasserdichten Gangster-Legende versehen wird. Nur zwei Beamte, Captain Queenan und Sergeant Dignam, sind in Costigans wahre Identität eingeweiht. Als Costello schließlich gestohlene Mikroprozessoren an die Chinesen verkaufen will, kann Sullivan nur mit allergrößter Mühe verhindern, dass Costello in eine clever gebaute Polizeifalle tappt. Doch nun wissen beide Seiten, dass sie infiltriert sind – und es beginnt ein packender, fintenreicher Wettlauf zwischen den beiden Maulwürfen, die versuchen, sich gegenseitig zu entlarven bzw. sich der Enttarnung zu entziehen. Noch komplizierter und doppelbödiger wird das Spiel, als sich herausstellt, dass Sullivan und Costigan durchaus nicht die einzigen Maulwürfe sind und dass zudem das FBI „undercover“ mitmischt. „The Departed – Unter Feinden“ ist Martin Scorseses Remake des klugen Hongkong-Thrillers „Inf

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren