Shooter (2007)

Action | USA 2007 | 124 Minuten

Regie: Antoine Fuqua

Ein desillusionierter Ex-Scharfschütze der US-Marines wird von Geheimagenten für eine Mission rekrutiert, in deren Verlauf er den Sündenbock spielen und geopfert werden soll. Als er das Komplott durchschaut, setzt er sich mit allen Mitteln zur Wehr. Effektvoll, aber überpointiert inszenierter Film, dessen einzelgängerischer Held sich der Verschwörung der Mächtigen stellt, ohne deren neo-konservative Triebfedern wirklich zu hinterfragen.

Filmdaten

Originaltitel
SHOOTER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Antoine Fuqua
Buch
Jonathan Lemkin
Kamera
Peter Menzies jr.
Musik
Mark Mancina
Schnitt
Conrad Buff · Eric A. Sears
Darsteller
Mark Wahlberg (Bob Lee Swagger) · Kate Mara (Sarah Fenn) · Michael Peña (Nick Memphis) · Danny Glover (Col. Isaac Fitzsimmons Johnson) · Elias Koteas (Jack Payne)
Länge
124 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f
Genre
Action | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit sieben im Film nicht verwendeten Szenen (12 Min.).

Verleih DVD
Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
In der Frühzeit des Kinos kam schon deswegen immer das Gleiche auf die Leinwand, weil das Publikum noch auf der Schulbank saß. Das Medium war neu, die Erzählformen noch unerprobt, und deshalb griffen die Regisseure für die visuelle Alphabetisierung dankbar auf eindeutige Bildarrangements zurück. Schwarz war die Farbe des Schurken, ein kariertes Tischtuch der Ausweis eines ärmlichen, aber reinlich geführten Haushalts, und wenn in der Stummfilmkomödie irgendwo eine Leiter herumstand, konnte es nicht mehr lange dauern, bis einer mit dem Hals zwischen den Sprossen hing. Das ist natürlich lange her, weshalb wir heute auf eine Anhäufung solcher Klischees entweder wie gelangweilte Musterschüler reagieren oder mit dem verschmitzten Vergnügen eines eingeweihten Hinterbänklers. Regelrecht rührend wird es jedoch, wenn uns die Grundschule des filmischen Erzählens in einem Gen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren