Biopic | Frankreich 1978 | 110 Minuten

Regie: Frank Cassenti

Im 13. Jahrhundert zieht ein Pilgerzug durch Frankreich auf der Straße nach Santiago de Compostela. Während die Pilger die Beschwernisse der Reise als gottgewollt auf sich nehmen, zerfällt ringsum die mittelalterliche Ordnung, kämpfen Bauern gegen Herren. Dagegen führt die allabendlich zur Erbauung der Pilger inszenierte Legende vom Leben und Tode Rolands in eine ganz andere, strahlende Welt. Dem Roland-Darsteller wird seine Rolle angesichts der Wirklichkeit immer fragwürdiger, bis er schließlich das Lied der rebellierenden Bauern singen will. Ein eigenwilliger, von marxistischer Dialektik geprägter Film über die Verbindungen und Widersprüche zwischen Kunst und Leben, Wirklichkeit und Fiktion.

Filmdaten

Originaltitel
LA CHANSON DE ROLAND
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1978
Regie
Frank Cassenti
Buch
Michèle Annie Mercier · Thierry Joly · Frank Cassenti
Kamera
Jean-Jacques Flori
Musik
Antoine Duhamel
Schnitt
Michèle Annie Mercier
Darsteller
Klaus Kinski (Roland/Klaus) · Alain Cuny (Turpin, der Mönch) · Pierre Clémenti (Olivier, der Schreiber) · Dominique Sanda (Anna) · Jean-Pierre Kalfon (Marsile/Turold/Karl der Große)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Genre
Biopic | Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren