I Was a Swiss Banker

- | Schweiz 2007 | 75 Minuten

Regie: Thomas Imbach

Ein Schweizer Banker, der Geld ins Ausland schaffen will, landet auf der Flucht vor der Polizei im Bodensee und macht die Bekanntschaft einer Hexe, die ihm drei Chancen einräumt, die richtige Frau fürs Lebens zu finden. Eine in erfrischend sinnlichen Bildern entwickelte, verspielt-märchenhafte Suche nach der eidgenössischen Identität, die in mannigfaltiger Form ein Loblied auf das gleichberechtigte Nebeneinander anstimmt. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
I WAS A SWISS BANKER
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2007
Regie
Thomas Imbach
Buch
Jürg Hassler · Thomas Imbach · Eva Kammerer
Kamera
Jürg Hassler · Thomas Imbach
Musik
Balz Bachmann
Schnitt
Jürg Hassler · Thomas Imbach · Patricia Stotz
Darsteller
Beat Marti (Roger) · Laura Drasbaek (Patricia) · Anne-Grethe Bjarup Riis (Heli) · Sandra Medina (Laura) · Helena af Sandeberg (Helena)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion
Stärker noch als andere Länder muss sich die föderalisierte, viersprachige Schweiz kontinuierlich mit ihrer Identität auseinandersetzen und einen verbindenden Diskurs führen, wenn sie sich als Nation verstehen will. Oft findet diese Auseinandersetzung auf der politischen Ebene statt, etwa in der alten, endlos erneuerten Debatte um Ausländerpolitik. Doch auch die helvetische Kunst beschäftigt sich immer wieder mit der Frage der Schweizer Identität. Mit seinem märchenhaften Film „I Was a Swiss Banker“ greift der Luzerner Thomas Imbach nun diese Problemati

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren