Die Rosen von Danzig

Melodram | Italien 1979 | 85 Minuten

Regie: Alberto Bevilacqua

1919 in Danzig: Ein desertierter preußischer General adliger Herkunft, der seiner Klasse die Schuld am verlorenen Krieg gibt, nimmt einen jungen Adligen gefangen. Die anfängliche Feindschaft verwandelt sich langsam in Freundschaft, so daß der junge Mann den letzten Wunsch des Generals erfüllt. Vor der Hintergrund der Revolutionswirren von 1919 versucht der Film eine Reflexion über Ehre und Verrat. Mit pathetisch-melodramatischem Unterton huldigt er dem Soldatenmythos preußischer Prägung.

Filmdaten

Originaltitel
LE ROSE DI DANZICA
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1979
Regie
Alberto Bevilacqua
Buch
Alberto Bevilacqua
Kamera
Giuseppe Aquari
Musik
Luis Enriquez Bacalov
Darsteller
Helmut Berger · Franco Nero · Roberto Posse · Olga Karlatos · Macha Méril
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Genre
Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren