Die Vorahnung

Drama | USA 2007 | 97 Minuten

Regie: Mennan Yapo

Eine Hausfrau und Mutter zweier Kinder wird aus ihrem eingefahrenen Dasein gerissen, als sie vom Unfalltod ihres Mannes erfährt. Am nächsten Morgen steht dieser allerdings am Frühstückstisch, als sei nichts geschehen. In diskontinuierlichen Zeitsprüngen entfaltet sich ein Drama, das scheinbar willkürlich zwischen den Tagen vor und nach dem Unglück hin- und herspringt, ohne dass zwischen Traum, Erinnerungen und tatsächlichem Geschehen eindeutig unterschieden werden könnte. Formal nicht ohne Reiz, kommt das Hollywood-Debüt des deutsch-türkischen Regisseurs Mennan Yapo nicht über eine von vielen Kompromissen verwässerte Studioproduktion hinaus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PREMONITION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Mennan Yapo
Buch
Bill Kelly
Kamera
Torsten Lippstock
Musik
Klaus Badelt
Schnitt
Neil Travis
Darsteller
Sandra Bullock (Linda Quinn Hanson) · Julian McMahon (Jim Hanson) · Shyann McClure (Megan Hanson) · Courtney Taylor Burgess (Bridgette Hanson) · Amber Valletta (Clare)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (1:2,35/16:9/Deutsch DD 5.1/Engl.)
DVD kaufen
Diskussion
Man sollte auf der Hut sein, wenn ein Film im Irrealis beginnt. Die Eröffnungssequenz in Mennan Yapos Hollywood-Debüt ist so deutlich in ein unwirkliches Licht getaucht, dass ihr Glücksversprechen – Mann, Frau, Haus und der Traum von gemeinsamen Kindern – nicht anders als in Klammern verstanden werden kann. Zunächst aber scheint diese Vision vom gelingenden Leben ohne Abstriche Wirklichkeit zu werden, da in der ersten, „normal“ ausgeleuchteten Szene zwei Mädchen die geräumige Villa irgendwo im Süden der USA mit Leben erfüllen. Früh morgens schreckt ihre Mutter Linda aus dem Schlaf hoch, um die Kinder rechtzeitig zur Schule zu bringen; Ehemann Jim ist beruflich auf Reisen. Auf dem Rückweg erledigt sie Einkäufe und hält sich mit Jogging in einem herbstlichen Waldstück fit. Die Bilder signalisieren Routine an der Grenze zur Monotonie; nur eine seltsame Nachricht auf dem Anrufbeantworter gibt Rätsel auf. Plötzlich steht ein Polizist in der Tür mit der Hiobsbotschaft, dass Jim tödlich verunglückt sei. Der Schock hüllt den Rest des Tages in somnambul

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren