Psychothriller | USA 2006 | 97 Minuten

Regie: William Friedkin

Eine Kellnerin, die unter ihrem gewalttätigen Ex-Ehemann leidet, lernt einen stillen Veteranen aus dem Irak-Krieg kennen. Beide ziehen sich in ein schäbiges Motelzimmer zurück, wo der Mann, der glaubt, als militärisches Versuchskaninchen missbraucht worden zu sein, seine Käfer-Paranoia offenbart. Die einsamen, zutiefst verunsicherten Menschen steigern sich in einen gemeinsamen Wahnsinn. Der subtil entwickelte Psychothriller macht die innere Not seiner Protagonisten erfahrbar, indem er durch seine räumliche und personelle Konzentration eine beängstigende klaustrophobische Situation beschwört. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BUG
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
William Friedkin
Buch
Tracy Letts
Kamera
Michael Grady
Musik
Brian Tyler
Schnitt
Darrin Navarro
Darsteller
Ashley Judd (Agnes White) · Michael Shannon (Peter Evans) · Harry Connick jr. (Jerry Goss) · Lynn Collins (R.C.) · Brian F. O'Byrne (Dr. Sweet)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Psychothriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein längeres Interview mit dem Regisseur (28 Min.).

Verleih DVD
Ascot/Elite (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Zu William Friedkins Film „Bug“ besteht ganz offensichtlich Erklärungsbedarf. Aus dem ohnehin schon recht spekulativ gestalteten Original-Kinoplakatmotiv, das den geschundenen Torso eines Mannes zeigt, auf dem Narben die Initialen „BUG“ bilden, lässt der hiesige DVD-Anbieter nun auch noch aus einer Wunde kleine Wanzen krabbeln. Dabei ist dieser Film des Regisseurs, der neben „Der Exorzist“ (fd 18 987) auch „Brennpunkt Brooklyn“ (fd 17 686) inszenierte, sicher nicht in die Kategorie „Ekelhorror“ abzulegen. So gibt es auf der DVD auch kein wirkliches „Making of“, sondern – höchst ungewöhnlich – eine Einführung des Regisseurs, der zusammen mit den Darstellern über elf Minut

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren