I'm a Cyborg, But That's OK

- | Südkorea 2006 | 107 Minuten

Regie: Park Chan-Wook

Eine junge Frau mit Identitätsproblemen und Wahnvorstellungen glaubt, ein Maschinen-Mensch zu sein. Sie wird in eine Nervenheilanstalt eingewiesen, wo sie sich in einen Kleptomanen verliebt, mit dem sie das geschlossene System der Anstalt auf den Kopf stellt. Ein faszinierender Versuch, die Innenansichten der Protagonisten in einem ebenso originellen wie überbordenden Bilderkosmos zu spiegeln, vor dem sich schrill-bunt ostasiatische Pop-Kultur entfaltet. Trotz der verspielt-poetischen Art zugleich eine Auseinandersetzung mit Individuen innerhalb gesellschaftlicher Zwangssysteme.

Filmdaten

Originaltitel
SAIBOGUJIMAN KWENCHANA
Produktionsland
Südkorea
Produktionsjahr
2006
Regie
Park Chan-Wook
Buch
Park Chan-Wook · Jeong Seo-Gyeong
Kamera
Jeong Jeong-hun
Schnitt
Kim Jae-beom · Kim Sang-beom
Darsteller
Lim Su-jeong (Cha Young-goon) · Rain (Park Il-sun) · Choi Hie-jin (Choi Seul-gi) · Kim Byeong-ok (Richter) · Lee Yong-nyeo (Young-goons Mutter)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Diskussion
Der Koreaner Park Chan-Wook ist einer der größten Virtuosen und spannendsten Regisseure des Gegenwartskinos. Er gehört zu den ganz wenigen aktiven Filmemachern, von denen man womöglich wirklich Revolutionäres, zumindest aber echte Innovationen erhoffen kann. Das belegt auch sein neuester Film, selbst wenn er im kinematografischen Kosmos des gefeierten Autors der „Rachetrilogie“ („Sympathy für Mr. Vengeance“, fd 37 201; „Oldboy“, fd 36 666; „Lady Vengeance“, fd 37 977) wohl auf mittlere Sicht nur den Status eines Nebenwerks einnehmen dürfte. In jedem Fall kann man vermuten, dass „I’m a Cyborg, But That’s OK“ auch eingefleischte Fans von Park und dem koreanischen Gegenwartskino überraschen wird. Im Zentrum steht Young-goon, eine junge Frau, die, salopp bezeichnet, einen „Sprung in der Schüssel“ hat. Sie hört Stimmen und hält sich für einen Cyborg, also eine Chimäre aus Mensch und Maschine. Das wäre womöglich noch nicht weiter

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren