Drama | USA/Kanada/Niederlande 2007 | 84 Minuten

Regie: Steve Buscemi

Ein Interview mit einer Soap-Darstellerin, das ein Journalist, der einen politischen Skandal recherchiert, als Degradierung empfindet, entwickelt sich zu einem Duell, zum Spiel zwischen Angriff und Rückzug, bei dem wechselseitige Beichten ausgetauscht und die Grenzen zwischen Lüge und Wahrheit immer fließender werden. US-Remake eines niederländischen Films ("Das Interview", 2003), das bei aller spielerischen Leichtigkeit nicht darüber hinwegtäuscht, dass es um einen Kampf um Machtverhältnisse geht, in dessen Verlauf die Mechanismen der Mediengesellschaft zutage treten. Ein von überzeugenden Darstellern getragener Show Down, dessen Entwicklung wie eine Versuchsanordnung funktioniert. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
INTERVIEW
Produktionsland
USA/Kanada/Niederlande
Produktionsjahr
2007
Regie
Steve Buscemi
Buch
David Schechter · Steve Buscemi
Kamera
Thomas Kist
Musik
Evan Lurie
Schnitt
Kate Williams
Darsteller
Sienna Miller (Katya) · Steve Buscemi (Pierre Peders) · Michael Buscemi (Robert Peders) · Tara Elders (Maggie) · David Schechter (Oberkellner)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Das Original zu „Interview“, dem von Steve Buscemi inszenierten US-Remake, werden wohl die wenigsten kennen, den Namen seines Regisseurs dagegen schon: Theo van Gogh. Als der umstrittene niederländische Filmemacher im Jahr 2004 von einem religiösen Fundamentalisten ermordet wurde, war sein Werk außerhalb seiner Heimat kaum bekannt, und daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Demnächst wird man van Goghs filmische Arbeit zumindest „second hand“ kennen lernen können. Denn neben „Interview“ stehen noch zwei weitere seiner Filmstoffe als internationale Produktionen mit Hollywood-Stars an – „Interview“ ist nur der Auftakt dieser „Remake-Trilogie“. Der Film beschreibt ein 90-minütiges Duell: Pierre Peders, ein ziemlich angeschlagener Journalis

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren