The Color of Magic - Die Farbe der Magie

Fantasy | Großbritannien 2008 | 189 Minuten

Regie: Vadim Jean

(Fernseh-)Adaption der ersten beiden Romane aus Terry Pratchetts "Scheibenwelt"-Reihe um die Abenteuer eines unfähigen Zauberers, der dem ersten Touristen der Scheibenwelt zur Seite stehen muss. Derweil kündigt das Auftauchen eines roten Sterns Unheil an. Gelungene filmische Entdeckungsreise in ein schräg-satirisches Fantasy-Universum, die geschickt den Humor der Buchvorlage umsetzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE COLOUR OF MAGIC
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2008
Regie
Vadim Jean
Buch
Vadim Jean
Kamera
Gavin Finney
Musik
Paul E. Francis · David A. Hughes
Schnitt
Joe McNally · Liz Webber
Darsteller
David Jason (Rincewind) · Sean Astin (Twoflower) · Tim Curry (Trymon) · Jeremy Irons (Patrician) · James Cosmo (Galder Weatherwax)
Länge
189 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy

Heimkino

Verleih DVD
Eurovideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Obwohl der britische Autor Terry Pratchett nach Joanne K. Rowling der erfolgreichste Schriftsteller seines Heimatlandes ist und mit seinen „Scheibenwelt“-Romanen einen Kosmos geschaffen hat, dessen Vielfalt sogar „Harry Potter“ in den Schatten stellt, hat sich bisher kaum jemand an Filmadaptionen der Kultbücher gewagt. Vielleicht, weil die Scheibenwelt – die von vier Elefanten getragen wird, die wiederum auf dem Rücken einer Schildkröte durchs Weltall segeln – in bisher 36 Romanen als zu freches, synkretistisches und anspielungsreiches Universum entworfen wurde: keine „Heroic Fantasy“ in den Genre-Fußstapfen J.R.R. Tolkiens oder C.S. Lewis’, sondern eher eine Replik auf Lewis Carols „Alice im Wunderland“, die die Genre-Standards der Fantasy liebevoll p

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren